Schilddrüse & Begleiterkrankungen

Teilweise wird sehr viel darüber diskutiert und gestritten, ob und wenn ja welche Erkrankungen begleitend zu einer Schilddrüsenkrankheit auftreten können.

Relativ sicher sind sich die Mediziner, dass es bei rund einem Viertel der Betroffenen der autoimmunen Schilddrüsenerkrankungen zusätzlich noch zu einer weiteren Autoimmunerkrankung kommt. Welche das sein können und welche Krankheitssymptome möglicherweise darauf hindeuten, ist im Folgenden aufgeführt.

Alopezia areata (kreisrunder Haarausfall)

Mögliche Krankheitssymptome:

  • Kreisrunder Haarausfall (bis hin zu völligem Haarverlust)
Autoimmunhepatitis

Chronische Entzündung der Leber durch gegen Leberzellen gerichtete Autoantikörper.

Mögliche Krankheitssymptome:

  • Erschöpfung, Fieberschübe
  • Schmerzen im rechten Oberbauch
  • Gelbsucht
  • Gelenkentzündungen
Diabetes Typ I (Zuckerkrankheit)

Bei dieser Form der Zuckerkrankheit die zumeist bereits im Kindes- und Jugendalter beginnt sind Autoantikörper nachweisbar welche sich negativ auf die körpereigene Insulinproduktion (Inselzellen der Bauchspeicheldrüse) auswirken und diese vollständig zum Erliegen bringen.

Mögliche Krankheitssymptome:

  • Gewichtsabnahme
  • Verstärkter Durst, ungewohnt häufiges Wasserlassen
Lupus erythematodes (Schmetterlingskrankheit)

Mögliche Krankheitssymptome:

  • schmetterlingsförmiger, roter Ausschlag im Gesicht
  • grippeähnliche Symptome (Fieber, Schwäche, Gelenkschmerzen, Lymphknotenschwellungen)
Myasthenia gravis

Bei dieser „schweren Muskelschwäche“ behindern Autoantikörper die Reizübertragung zwischen Nerven- und Muskelzellen.

Mögliche Krankheitssymptome:

  • Belastungsabhängige Muskelschwäche
  • Herabhängendes Augenlid
Morbus Addison

Diese Autoimmunerkrankung geht mit einer deutlich verminderten Produktion des körpereigenen Stresshormons Cortisol einher.

Mögliche Krankheitssymptome:

  • Dunkelfärbung der Haut
  • Schwäche
  • Schwindel (niedriger Blutdruck)
  • Stressempfindlichkeit
Perniziöse Anämie

Autoimmun bedingte, chronische Entzündung der Magenschleimhaut bei der sich die Autoantikörper gegen die Magenschleimhautzellen richten.

Mögliche Krankheitssymptome:

  • Magen- und Darmbeschwerden (Übelkeit, Völlegefühl, Durchfälle)
  • gerötete Zunge, Zungenbrennen
  • Missempfindungen der Haut
  • Blutarmut durch Vitamin B12-Mangel (Blässe, Schwäche, Schwindel)
Rheuma

Funktionelle, schmerzhafte Einschränkungen des Stütz- und Bewegungsapparates

Mögliche Krankheitssymptome:

  • Muskel- und Gelenkschmerzen
Sarkoidose (Morbus Boeck)

Erkrankung des Bindegewebes

Mögliche Krankheitssymptome:

  • Grippeähnliche Symptome (Schwäche, Lymphknotenschwellungen, Fieber)
  • Husten, Atemnot
  • bläulich-rote Flecken an den Schienbeinen
Vitiligo (Weissfleckenkrankheit)

Bei dieser Erkrankung werden die für die Pigmentierung der Haut verantwortlichen Zellen durch einen Autoimmunprozeß zerstört.

Mögliche Krankheitssymptome:

  • weiße Hautflecken
Zöliakie (Glutenunverträglichkeit)

Durch das Gluten in Getreideprodukten kommt es zu einer autoimmun bedingten Entzündung der Darmschleimhaut.

Mögliche Krankheitssymptome:

  • Bauchschmerzen
  • Übelriechende Blähungen und Stuhlgang

-Werbung-