Bis zu 10 Prozent der Schwangeren leiden nach der Entbindung an einer postpartalen Thyreoiditis

In den ersten Monaten nach einer Entbindung erkranken zahlreiche Frauen an einer sogenannten postpartum-Thyreoiditis. Dabei handelt es sich um eine Autoimmunerkrankung die durch den hormonellen Stress während der Schwangerschaft ausgelöst wird. Die typischen Krankheitssymptome wie Nervosität, Reizbarkeit, Herzklopfen, Weinerlichkeit und Erschöpfung werden allerdings oft falsch interpretiert und gerade bei Erstgebärenden einer Überforderung durch die Mutterschaft zugeschrieben. Dadurch kommt es häufig zu Fehldiagnosen wie beispielsweise Wochenbettdepression.

Mit der postpartum-Thyreoiditis beschäftigt sich auch Dr. Barbara Kreutzkamp in ihrem erst vor zwei Tagen, am 17.04.2021 veröffentlichten Artikel „Baby Blues“ oder postpartale Thyreoiditis? (Medical Tribune).

Das könnte Sie im Hinblick darauf auch interessieren → Häufig verkannt: Schilddrüsenentzündung nach der Entbindung