Germanische Neue Medizin bei Schilddrüsenkrankheiten – Schreck lass‘ nach ;-)

Die Germanische Neue Medizin wird seit 1981 vom ehemaligen Internisten Ryke Geerd Hamer propagiert. Seine Theorien stehen im Gegensatz zum aktuell anerkannten medizinischen Wissensstand und seine Behandlungsmethoden werden allgemein als gesundheitsgefährdend eingeschätzt. Deshalb wurde Hamer bereits 1986 die Approbation als Arzt entzogen. Ausserdem wurde er mehrfach wegen illegaler Ausübung einer medizinischen Tätigkeit, Falschbehandlung und unterlassener Hilfeleistung zu Haftstrafen verurteilt. Aber ungeachtet dieser besorgniserregenden Fakten stossen Vorträge und Seminare zur „Germanischen Neuen Medizin“ insbesondere im süddeutschen Raum auf größeres Interesse bei Patienten.

Schilddrüsenkrebs – psychisch bedingt?

Nach der Theorie von Ryke Geerd Hamer liegt allen Krebskrankheiten ein Stress-/Schockerlebnis zugrunde. Auch bei Schilddrüsenkrebserkrankungen handelt es sich Hamer zufolge um durch langanhaltenden Stress verursachte oder einen dramatischen Schock ausgelöste „biologische Sonderprogramme“ welche durch „Conflictolyse“ geheilt werden können.

Ohnmächtigkeitskonflikte als Ursache von Hashimoto und Basedow?

Nach Ryke Geerd Hamer gehen Schilddrüsenerkrankungen fast immer auf wiederholte Ohnmächtigkeitskonflikte („Es muss etwas getan werden, aber ich kann/schaffe es nicht.“) zurück.

An einer Hashimoto-Thyreoiditis bzw. Schilddrüsenunterfunktion erkrankte Patienten haben nach dieser Theorie z.B. oft einen falschen Lebensweg eingeschlagen und werden deshalb durch die Verlangsamung des Stoffwechsels beim Vorankommen auf diesem falschen Lebensweg abgebremst. Verändern sie ihr Leben und schlagen den richtigen Weg ein, löst sich der Konflikt und es werden wieder mehr Schilddrüsenhormone produziert, damit die ehemals Kranken schneller auf dem jetzt für sie richtigen Weg vorankommen.

Im Gegensatz dazu entstehen Morbus Basedow und Schilddrüsenüberfunktionen dieser Theorie zufolge entweder, weil die Erkrankten ein Problem nicht schnell genug loswerden oder weil sie ein Ziel nicht schnell genug erreichen. Mit der Beschleunigung des Stoffwechsels versucht der Organismus den Erfolg zeitnah herbeizuführen, wodurch sich der Konflikt dann auflöst. Als Folge normalisiert sich auch die gesteigerte Schilddrüsenfunktion wieder – es kommt zu einer Spontanheilung.

Die Theorien von Ryke Geerd Hamer mögen bei dem ein oder anderen auf Interesse stossen (ich erhalte z.B. immer wieder E-Mail-Anfragen zu diesem Thema), aber sie wurden weder empirisch noch wissenschaftlich belegt und sind ausgesprochen umstritten. Deshalb ist es nicht ratsam sich auf die von Hamer propagierten Therapiemethoden einzulassen.

Siehe auch: → Naturheilkunde & Alternativmedizin: Alphabetisches Stichwortverzeichnis


Nicole Rolfsmeier:

Besser leben mit der Diagnose Hashimoto-Thyreoiditis: Die 100 besten Tipps aus Naturheilkunde und Alternativmedizin (Amazon-Partnerlink)