Schlagwort-Archiv: Vandetanib

Fortschritte durch neue Medikamente in der Therapie von fortgeschrittenem Schilddrüsenkrebs

Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften

Schilddrüsenknoten sind in Deutschland häufig. Etwa jeder vierte Erwachsene ist betroffen. Auch wenn bösartige Veränderungen selten sind, müssen die Knoten abgeklärt werden, um Krebs auszuschließen. Je nach Art des Krebses schließt sich nach der Operation eine Radiojod-Therapie an, die allerdings nicht für jede Form des Schilddrüsenkrebses in Frage kommt. Mit neuen Wirkstoffen, den Tyrosinkinase-Hemmern, haben Ärzte nun Medikamente, um den Krebs aufzuhalten.

Wie diese neuen Medikamente wirken und welche Nebenwirkungen auftreten können, diskutierten Experten auf der 34. Arbeitstagung der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft Endokrinologie (CAEK) und 45. Jahrestagung der Sektion Schilddrüse der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) vom 19. bis 21. November 2015 in Mainz. Fortschritte durch neue Medikamente in der Therapie von fortgeschrittenem Schilddrüsenkrebs weiterlesen

Neues Medikament zur Behandlung des medullären Schilddrüsenkarzinoms

Caprelsa® ist ein neu entwickeltes Medikament, welches im Rahmen der Schilddrüsenkrebstherapie eingesetzt wird. Es enthält den Wirkstoff Vandetanib. Hersteller ist der Pharmakonzern AstraZeneca.

Caprelsa® sollte ursprünglich unter dem Handelsnamen Zactima auf den Markt kommen. Dem hat die Food and Drug Administration (FDA), die Arzneimittelzulassungsbehörde der Vereinigten Staaten von Amerika, bei der Zulassung am 07.04.2011 jedoch nicht zugestimmt. Die Begründung war, dass Verwechslungsgefahr mit einem ähnlich klingenden Medikament bestand. Von der Europäischen Union wurde Caprelsa® am 17.02.2012 als Medikament zugelassen.

Inzwischen gibt es umfangreiche, online frei verfügbare Informationen zu Caprelsa®. In der vergangenen Woche erschien zu Caprelsa® im Deutschen Ärzteblatt der sehr lesenswerte Artikel Schilddrüsenkarzinom – Erste systemische Standardtherapie. Weitere Informationen dazu bietet auch das 3seitige PDF der European Medicine Agency (EMA), welches eine Zusammenfassung des Europäischen Öffentlichen Beurteilungsberichts (EPAR) für Caprelsa® ist. Den vollständigen 66seitigen Bericht der EMA finden Sie hier. Die 9seitigen Gebrauchsinformationen zu Caprelsa® können beispielsweise auf der österreichischen Herstellerseite eingesehen werden.

Neues Schilddrüsenkrebs-Medikament in den USA zugelassen

Der britische Pharmakonzern AstraZeneca hat von der amerikanischen Arzneimittelzulassungsbehörde, der Food and Drug Administration (FDA), die Zulassung für sein Mittel vandetanib® für die Therapie des medullären Schilddrüsenkarzinoms erhalten. Quelle: FDA approves orphan drug vandetanib.

AstraZeneca ist ein internationaler Pharmakonzern, der 1999 aus der schwedischen Astra AB und der britischen Zeneca PLC entstand. Der Hauptsitz ist in London (England), die Entwicklungs- und Forschungsabteilung befindet sich im schwedischen Södertälje südlich von Stockholm. In Deutschland unterhält AstraZeneca einen Standort in Wedel bei Hamburg.