Schlagwort-Archiv: Arztsuche

Konkrete Hilfsangebote für Schilddrüsenpatientinnen

Aktuell wird das Webverzeichnis “Schilddrüse” überarbeitet!

Sie finden dort Informationen zu den  → Lokalen Selbsthilfegruppen für Schilddrüsenkranke deren Mitglieder in der Regel nicht nur über jahrelange eigene Erfahrungen mit einer Erkrankung der Schilddrüse verfügen, sondern beispielsweise auch mit ganz praktischen Ratschlägen für die regionale Suche nach einem Schilddrüsenspezialisten weiterhelfen können. Auch bei den → Deutschlandweit aktiven Verbänden der Schilddrüsenselbsthilfe erhalten Sie oft Hilfe für ein besseres Leben mit der Schilddrüsenkrankheit und können zum Beispiel kostenlose Informationsbroschüren anfordern.  Konkrete Hilfsangebote für Schilddrüsenpatientinnen weiterlesen

Erinnerung: Petition für eine bessere Ausbildung von Endokrinologen

Ich möchte noch einmal an die seit über zwei Jahren laufende Petition der International Society of Endocrinologists (Endocrinologists: Patients with Thyroid Dysfunction Demand Better Care) erinnern. Diese wurde angesichts der teilweise erschreckenden Informations- und Wissensdefizite von ÄrztInnen, die unerträglich lange Leidenswege bei SchilddrüsenpatientInnen zur Folge haben, ins Leben gerufen.

Mit der Petition soll auf diesen Missstand aufmerksam gemacht und zugleich eine bessere Aus- und Weiterbildung von Endokrinologen im Hinblick auf die Diagnose und Therapie von Krankheiten der Schilddrüse eingefordert werden. Das Ziel der Initiatoren ist es insgesamt 35.000 Unterschriften zu sammeln um den Forderungen Nachdruck zu verleihen. Bisher wurde die Petition von 28550 Personen unterzeichnet, d.h. es fehlen immer noch 6450 Unterstützerinnen.

P. S. Es gibt übrigens auch eine deutsche Übersetzung mit dem Titel “Endokrinologen: Patienten mit Schilddrüsenstörungen fordern bessere ärztliche Fürsorge und Versorgung!“. Also bitte mitmachen!

Klinik für Nuklearmedizin des Universitätsklinikums Bonn will Schilddrüsen-Hotline einrichten

Prof. Dr. Markus Essler ist neuer Direktor der Klinik für Nuklearmedizin des Universitätsklinikums Bonn. Der 45-jährige Nachfolger von Hans-Jürgen Biersack übernimmt die Leitung des etwa 40-köpfigen Teams. Er will die Klinik als größtes Schilddrüsenzentrum der Region etablieren. Prof. Essler war zuvor Oberarzt am Klinikum rechts der Isar der TU München. Seine akademische Ausbildung führte den neuen Chefarzt zwei Jahre an das Sanford Burnham Medical Research Institute / San Diego (USA). Bereits dort entwickelte er neue, ganz spezifischen Krebstherapien. Klinik für Nuklearmedizin des Universitätsklinikums Bonn will Schilddrüsen-Hotline einrichten weiterlesen

Die verzweifelte Suche nach einem Schilddrüsenspezialisten

Fast täglich erreichen mich E-Mails mit der Frage “Kennen Sie einen guten Arzt in meiner Wohngegend der alle wichtigen Untersuchungen macht und mich optimal behandelt?”.

Meist muss ich diese Frage verneinen – insbesondere, wenn die ratsuchenden Schilddrüsenpatienten auf “neue, erfolgsversprechende Therapien” verweisen über die sie in den Bestsellern amerikanischer Autoren gelesen haben.

Das will niemand hören, aber die Suche nach einem wirklich guten Schilddrüsenspezialisten gleicht hier in Deutschland gewissermaßen der berühmten Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen. Es gibt nur sehr wenige hervorragende Ärzte und diese arbeiten meist ausschließlich auf Privatrechnung, d.h. nur die wenigstens Kassenpatienten können sich einen dieser Schilddrüsenspezialisten finanziell auf Dauer leisten. Die verzweifelte Suche nach einem Schilddrüsenspezialisten weiterlesen

Kein Anspruch auf Erwerbsunfähigkeitsrente wegen Hashimoto oder Basedow

Nur aufgrund einer → Hashimoto-Thyreoiditis oder eines → Morbus Basedow, d.h. wenn keine weiteren Erkrankungen vorliegen, besteht normalerweise kein Anspruch auf Erwerbsunfähigkeitsrente.

Ja, das ist ein Skandal, aber es ist leider so. Zwar geht es bei Schilddrüsenpatienten nur selten um eine vollständige Erwerbsunfähigkeit, aber auch für eine teilweise eingeschränkte Arbeitsfähigkeit aufgrund einer Hashimoto-Thyreoiditis oder eines Morbus Basedow gibt es keine Lösung, d.h. keinen finanziellen Ausgleich. Kein Anspruch auf Erwerbsunfähigkeitsrente wegen Hashimoto oder Basedow weiterlesen

Schilddrüsenspezialisten – Postleitzahlengebiet 9 – Bayreuth, Erlangen, Kleinsendelbach, Nürnberg, Passau, Regensburg, Regendtauf, Würzburg

Schilddrüsensprechstunden:

Schilddrüsenzentren:

  • Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin, Universitätsklinikum Würzburg. Zentrum für die Behandlung des medullären Schilddrüsenkarzinoms (2009 – 2011 fand hier eine internationale Phase-III-Studie zum Medikament Cabozantinib/XL184 statt.)

Schilddrüsenchirurgie:

    • Krankenhaus Martha-Maria (Nürnberg). Von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie als Kompetenzzentrum für Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie zertifiziert.
    • Universitätsklinikum Regensburg. Von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie als Kompetenzzentrum für Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie zertifiziert.
    • Waldkrankenhaus St. Marien (Erlangen). Von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie als Kompetenzzentrum für Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie zertifiziert.
    • Universitätsklinikum Würzburg. Von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie als Referenzzentrum für Endokrine Chirurgie zertifiziert.

Radioiodtherapiezentren:

Schilddrüsenspezialisten – Postleitzahlengebiet 8 – Augsburg, Ingolstadt, München, Rimsting, Rosenheim, Simbach am Inn, Ulm

Schilddrüsensprechstunden:

Schilddrüsenzentren:

  • Medizinische Klinik Innenstadt, Ludwigs-Maximilian-Universität München. Zentrum für die Behandlung des medullären Schilddrüsenkarzinoms (2009 – 2011 fand hier eine internationale Phase-III-Studie zum Medikament Cabozantinib/XL184 statt.)

Schilddrüsenchirurgie:

  • Maria-Theresia-Klinik (München). Von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie als Kompetenzzentrum für Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie zertifiziert.
  • Klinikum Dritter Orden München-Nymphenburg.Von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie als Kompetenzzentrum für Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie zertifiziert.
  • Klinikum Starnberg.Von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie als Referenzzentrum für Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie zertifiziert.
  • Krankenhaus Vilsbiburg. Von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie als Kompetenzzentrum für Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie zertifiziert.

Radioiodtherapiezentren:

  • Institut für Nuklearmedizin, Klinikum Ingolstadt
  • Klinik für Nuklearmedizin, Medizinische Fakultät der LMU München
  • Nuklearmedizinische Klinik, Klinikum rechts der Isar (München)
  • Klinik für Nuklearmedizin, Universitätsklinikum Ulm

Schilddrüsenspezialisten – Postleitzahlengebiet 7 – Freiburg, Karlsruhe, Konstanz, Stuttgart, Tübingen

Schilddrüsensprechstunde:

Schilddrüsenzentren:

  • Klinik für Nuklearmedizin, Eberhardt Karls Universität Tübingen. Zentrum für die Behandlung des medullären Schilddrüsenkarzinoms (2009 – 2011 fand hier eine internationale Phase-III-Studie zum Medikament Cabozantinib/XL184 statt.)

Schilddrüsenchirurgie:

    • Klinikum Konstanz. Von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie als Kompetenzzentrum für Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie zertifiziert.
    • Diakonie-Klinikum Stuttgart. Von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie als Kompetenzzentrum für Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie zertifiziert.

Radioiodtherapiezentren:

  • Nuklearmedizinische Klinik, Universitätsklinikum Freiburg
  • St. Vincentius Kliniken Karlsruhe
  • Nuklearmedizin, Klinikum Karlsruhe
  • Klinik für Nuklearmedizin, Katharinenhospital Stuttgart
  • Abteilung Nuklearmedizin, Universitätsklinik Tübingen

Schilddrüsenspezialisten – Postleitzahlengebiet 6 – Frankfurt (Main), Hanau, Heidelberg, Homburg, Wiesbaden, Worms, Würzburg

Schilddrüsensprechstunden:

Schilddrüsenzentren:

Schilddrüsenchirurgie:

    • Agaplesion Elisabethenstift (Darmstadt). Von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie als Kompetenzzentrum für Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie zertifiziert.
    • Universitätsklinikum Heidelberg. Von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie als Referenzzentrum für  Endokrine Chirurgie zertifiziert.
    • Dr. Horst-Schmidt-Klinik (Wiesbaden). Von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie als Kompetenzzentrum für Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie zertifiziert.
    • Bürgerhospital Frankfurt am Main Von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie als Referenzzentrum für  Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie zertifiziert.
    • Asklepios Klinik Seligenstadt. Von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie als Kompetenzzentrum für Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie zertifiziert.
    • Agaplesion Elisabethenstift (Darmstadt). Von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie als Kompetenzzentrum für Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie zertifiziert.
    • Diakonissenkrankenhaus (Mannheim). Von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie als Kompetenzzentrum für Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie zertifiziert.

Radioiodtherapiezentren:

  • Abteilung Nuklearmedizin, Universitätsklinikum Heidelberg
  • Klinik für Nuklearmedizin, Universitätsklinikum des Saarlandes (Homburg)
  • Nuklearmedizin, Klinikum Worms