Thyronamine

Thyronamine sind Abbauprodukte der Schilddrüsenhormone T4 und T3, die nicht an den Schilddrüsenhormonrezeptor andocken, sondern an sogenannte TAAR (= Trace amine-associated receptors).

Weitere Informationen dazu finden Sie bei der

Deutsche Forschungsgemeinschaft, SPP 1629:  THYROID TRANS ACTNeue Konzepte der Schilddrüsenhormonwirkung – Übersicht Projekte

Forschergruppe Prof. Dr. Josef Köhrle, Institut für Experimentelle Endokrinologie, Charité – Universitätsmedizin Berlin „Teilprojekt 3: Neue physiologische Schilddrüsenhormonmetabolite als Modulatoren von Energieverbrauch und Körpergewicht“. Link war bei der Überprüfung am 05.07.18 nicht mehr erreichbar.

Ina Lehmphul „Zelluläre Wirkung, Wirkmechanismen und  Nachweisverfahren von Schilddrüsenhormonen und ihren Metaboliten„, Dissertation Humboldt‐Universität Berlin 2015