Schilddrüse und Schilddrüsenhormonsynthese

Wie ist die Schilddrüse aufgebaut?
Die Schilddrüse liegt vor der Luftröhre vorne am Hals.

Die Schilddrüse (Glandula thyroidea) befindet sich vorne am Hals. Sie liegt vor der Luftröhre, knapp unterhalb des Kehlkopfes. Von vorne betrachtet hat die Schilddrüse ungefähr die Form eines Schmetterlings. Die beiden Schilddrüsenlappen (Lobus dexter, Lobus sinister) liegen um den Schild- und Ringknorpel des Kehlkopfes herum. Zusammengehalten werden diese beiden Schilddrüsenlappen von einem Verbindungsstück, welches medizinisch auch als Isthmus bezeichnet wird. Manchmal gibt es auch noch ein funktionsloses Überbleibsel aus der Schilddrüsenentwicklung, das Lobus pyramidalis. Die Schilddrüse hat keine glatte Oberflächenstruktur, sondern sie besteht aus vielen kleinen Drüsenläppchen (Lobuli). Das Innere dieser Lobuli besteht aus kleinen, runden Bläschen (Follikel). Diese Follikel sind mit Follikelepithelzellen ausgekleidet, welche die Schilddrüsenhormone Trijodthyronin (T3) und Tetrajodthyronin (T4) herstellen und anschließend in Tröpfchenform speichern. Zwischen den Follikelzellen liegen die sogenannten C-Zellen in denen das Hormon Kalzitonin gebildet wird. Kalzitonin ist an der Regulation des Kalziumstoffwechsels beteiligt und der Antagonist (Gegenspieler) des Parathormons Parathyrin, welches in den Nebenschilddrüsen hergestellt wird. Die vier Nebenschilddrüsen (Glandulae parathyroideae, Epithelkörperchen) liegen hinter der Schilddrüse. Continue reading „Schilddrüse und Schilddrüsenhormonsynthese“