Erhöhtes Krebsrisiko als Folge einer Radioiodtherapie?

Eine erst vor wenigen Tagen veröffentlichte Studie zeigt, dass das allgemeine Krebsrisiko durch die Behandlung einer Schilddrüsenüberfunktion mit hochdosiertem, radioaktivem Jod leicht ansteigt. Die Ergebnisse basieren auf der Untersuchung von 18805 PatientInnen von denen die meisten (93,7 %) wegen eines Morbus Basedow zuvor mit einer Radioiodtherapie behandelt worden waren.

Cari M. Kitahara, Amy Berrington de Gonzalez, Andre Bouville u.a. „Association of Radioactive Iodine Treatment With Cancer Mortality in Patients With Hyperthyroidism“, JAMA Intern Med. Published online July 1, 2019. doi:10.1001/jamainternmed.2019.0981, Fulltext free