Therapie endokrinologischer Notfälle

Wenn eine Schilddrüsenüberfunktion sich plötzlich stark verschlimmert oder eine schwere Schilddrüsenunterfunktion nicht behandelt wird können diese Krankheiten einen lebensgefährlichen Verlauf nehmen.

Mit Schilddrüsenerkrankungen verbindet man meistens keine lebensbedrohlichen Situationen in denen rasch gehandelt werden muss. Krankheiten der Schilddrüse verlaufen im Gegenteil für gewöhnlich eher schleichend. Endokrinologische Notfallsituationen gibt es in der Schilddrüsenmedizin aber auch, beispielsweise die kontrastmittelinduzierte Hyperthyreose, die thyreotoxische Krise oder das Myxödemkoma. Informativ im Hinblick darauf ist der am 12. September 2018 veröffentlichte Artikel „Endokrinologische Notfälle“ der AutorInnen Dr. Rebekka Giger, Dr.Roman Trepp und Dr. Katrin Feller (Swiss Medical Forum).