Schilddrüsenoperation über Schnitt im Haaransatz

Seit etlichen Jahren werden immer wieder neue oder verbesserte Operationstechniken entwickelt, welche nicht nur dazu dienen sollen die Risiken der Schilddrüsenoperation zu vermindern, sondern zunehmend häufiger das Ziel haben die Narbe am Hals möglichst klein zu halten oder sogar gänzlich zu vermeiden.

Ein Verfahren mit Zugang über einen Schnitt im Haaransatz hinter dem Ohr haben jetzt Chirurgen am Krankenhaus Agatharied (Bayern) entwickelt und in einer klinischen Studie an 28 Probanden erprobt. Bei den Patienten handelte es sich um 22 Frauen und 6 Männer, die wegen kalter oder heißer Schilddrüsenknoten oder einer Schilddrüsenvergrößerung (Volumen bis 40 ml) operiert wurden.

Quelle: Hans Martin Schardey, Mirko Barone, Stefan Pörtl, Martin von Ahnen, Thomas von Ahnen and Stefan Schopf „Invisible Scar Endoscopic Dorsal Approach Thyroidectomy: A Clinical Feasibility Study“ World Journal of Surgery DOI: 10.1007/s00268-010-0769-9Online First™