Eine Welle an neuen Büchern zum Thema Schilddrüse

… überflutet derzeit den deutschen Büchermarkt. Da fällt es zunehmend schwerer den Überblick zu behalten.

Interessant ist, dass die Bücher fast ausnahmslos von Frauen geschrieben wurden. Darunter sind auch einige bisher gänzlich unbekannte Autorinnen. Und neben Büchern von ÄrztInnen gibt es auch Erfahrungsberichte von PatientInnen sowie die Rechercheergebnisse von JournalistInnen. Das dürfte sich entsprechend auch auf die Qualität der Bücher auswirken, die nach meinem ersten Eindruck sehr unterschiedlich ist.

Nachfolgend eine kurze Übersicht.

16. Februar 2015

Suzy Cohen: Schön, schlank und gesund: Wie Sie trotz Hashimoto und anderer Schilddrüsenerkrankungen ein ausgeglichenes und beschwerdefreies Leben führen können. (Amazon-Partnerlink)

14. März 2015

Claudia Berger: Erkrankte Schilddrüse – Lindern und Heilen – Wenn Körper und Seele verrückt spielen. (Amazon-Partnerlink)

22. April 2015

Andrea Flemer: Schilddrüsenprobleme natürlich behandeln: Alle wichtigen Heilmethoden. Das können Sie selbst tun. (Amazon-Partnerlink)

05. Mai 2015

Sabrina Wondracek: Hashimoto: Hashimoto Diät: Hashimoto Thyreoiditis mit der richtigen Ernährung heilen. (Amazon-Partnerlink)

08. Mai 2015

Corinne Heitz: Die Schilddrüse: Funktion, Erkrankungen, Diagnostik und alternativ-medizinische Therapie. (Amazon-Partnerlink)

11. Mai 2015

Michaela Kurzeja: Mein Freund, der Japaner!: Mein Leben mit Hashimoto. (Unterfunktion). (Amazon-Partnerlink)

Darüber hinaus erscheint beispielsweise Mary Shomon’s Taschenbuch “Die gesunde Schilddrüse” am 20. Juli 2015 in einer Neuauflage. Und den Bestseller “Jeden Tag wurde ich dicker und müder: Mein Leben mit Hashimoto” von Vanessa Blumhagen gibt es ab 13. Juli 2015 auch als Hörbuch zu kaufen.

Nachträgliche Korrektur: Das Buch von Anneli Hainel “Schilddrüse in Balance” ist am 25.Februar 2015 nicht neu erschienen, sondern es handelt sich lediglich um die zweite Auflage. Danke an Sabine für den Hinweis!