Wo wird die Operationsmethode „Ossäre Dekompression“ durchgeführt?

Einige Anschriften von Kliniken, welche die → ossäre Dekompression anwenden:

  • 13187 Praxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Berlin (www.gesichtschirurgie-berlin.de)
  • 22291 Asklepios Klink Hamburg-Barmbek (www.asklepios.com)
  • 45122 Universitätsklinikum Essen (www.klinikum-essen.de)
  • 45239 Kliniken Essen Süd, Christliche Krankenhausgemeinschaft Werden (www.kliniken-essen-sued.de)
  • 55131 Klinikum der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz (www.endokrinologie.klinik.uni-mainz.de)
  • 76135 St. Vincentius-Kliniken Karlsruhe (www.vincentius-kliniken.de)

Die Operationsmethode der Ossären Dekompression wird heutzutage nur noch sehr selten angewandt. Bei PatientInnen mit sehr fortgeschrittenen Stadien der Augenbeteiligung beim → Morbus Basedow (Endokrine Orbitopathie) kann sie dennoch erforderlich sein.