Links

Surftipps bzgl. Hashimoto-Thyreoiditis

Die letzte Überprüfung der Links war am 05.07.18.

Paracelsus Magazin
Diagnostik und ganzheitliche Therapiekonzepte bei Hashimoto Thyreoiditis
Heft 3 / 2015
Link: http://www.paracelsus-magazin.de/alle-ausgaben/83-heft-032015/1376-diagnostik-und-ganzheitliche-therapiekonzepte-bei-hashimoto-thyreoiditis.html

Deutschlandfunk
Autoimmunerkrankungen –  Sanfte Medizin für die Schilddrüse
21.04.2015
Link: http://www.deutschlandfunk.de/autoimmunnerkrankungen-sanfte-medizin-fuer-die-schilddruese.709.de.html?dram%3Aarticle_id=317697

Kinder mit Hashimoto-Thyreoiditis: Beginn der Schilddrüsenhormontherapie schon bei Euthyreose?

Die frühzeitige L-Thyroxin-Gabe beeinflusst den Krankheitsverlauf bei Kindern mit → Hashimoto-Thyreoiditis offenbar positiv. Eine polnische Studie an 330 Kindern, die sowohl an einem Typ-1-Diabetes als auch einer euthyreoten Hashimoto-Thyreoiditis erkrankt sind, ergab jedenfalls einen stabilisierenden Einfluss der L-Thyroxin-Therapie auf den autoimmunen Entzündungsprozeß in der Schilddrüse. Bei Kindern sollte die Schilddrüsenhormontherapie nach Ansicht der Autoren deshalb möglichst bald nach der Diagnosestellung eingeleitet werden.

Quelle: Katarzyna Korzeniowska, Przemyslawa Jarosz-Chobot, Agnieszka Szypowska u.a. “L-thyroxine Stabilizes Autoimmune Inflammatory Process in Euthyroid Nongoitrous Children with Hashimoto’s Thyroiditis and Type 1 Diabetes Mellitus”, J Clin Res Ped Endoc 2013; 5(4): 240–244, Fulltext free


Nicole Wobker

Diagnose Hashimoto-Thyreoiditis bei Kindern und Jugendlichen (Amazon-Partnerlink)

E-Book-Preis: 3,49 EUR


Wenn Ärzte zu Patienten werden

Wenn ich Kontakt mit anderen SchilddrüsenpatientInnen habe, geht es fast immer auch um die Probleme einen kompetenten Schilddrüsenspezialisten für die Diagnose und Therapie zu finden. Über die schwierige und nicht selten langwierige Suche nach einem guten Arzt habe ich hier auch schon häufiger geschrieben. Deshalb fand ich den vor einigen Tagen am 01.12.13 von der Medical Tribune veröffentlichten Artikel “Wenn Ärzte zu Patienten werden” sehr lesenswert. Darin geht es um die Erfahrungen einer Ärztin die selbst an Schilddrüsenkrebs erkrankt ist und von ihren Problemen bei der Arztsuche erzählt. Link funktioniert nicht mehr.

Informationen zum TSH-Referenzbereich

Weil häufiger nachgefragt wird wie der Stand der Dinge im Hinblick auf den TSH-Referenzbereich ist, möchte ich kurz auf eine aktuelle Veröffentlichung mit dem Titel “The Normal TSH Reference Range: What Has Changed in the Last Decade?” aufmerksam machen. Diese ist als Volltext kostenfrei abrufbar. Im Literaturverzeichnis des Artikels von Bernadette Biondi finden sich zudem zahlreiche Verweise auf weitere Veröffentlichungen zum Thema.

Bernadette Biondi “The Normal TSH Reference Range: What Has Changed in the Last Decade?“, The Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism, September 1, 2013 vol. 98 no. 9 3584-3587, Fulltext free

FAQ zum Thema Jod

Das Spurenelement Jod ist der entscheidende Baustein für die Schilddrüsenhormone. Ein Jodmangel kann entsprechend zu Schilddrüsenerkrankungen führen. Um jodmangelbedingte Krankheiten der Schilddrüse zu verhindern gibt es seit einigen Jahrzehnten ausgedehnte Maßnahmen zur Jodmangelprophylaxe. Dies ist jedoch nicht unumstritten. Deshalb wurde vom Bundesinstitut für Risikobewertung jetzt ein aktuelles PDF mit dem Titel “Fragen und Antworten zur Jodversorgung und Jodmangelvorsorge” veröffentlicht.