Links

Schilddrüsenkrank in den Urlaub

Urlaub an Nord-und Ostsee
Urlaub an Nord-und Ostsee

Während einer akuten Krankheitsphase, z.B. einer manifesten Schilddrüsenüberfunktion beim Morbus Basedow, ist von anstrengenden Urlaubsreisen mit Langzeitflügen und extremen Temperaturwechseln grundsätzlich abzuraten. Die medikamentöse Einstellung erfordert eine konstante, medizinische Betreuung. Auch unmittelbar vor oder nach einer Schilddrüsenoperation oder Radioiodtherapie sind Fernreisen oder Urlaubsaufenthalte in jodhaltiger Luft, beispielsweise an der Nordsee, nicht empfehlenswert.

Wenn die Diagnose schon etwas länger zurückliegt, die Schilddrüsenerkrankung medizinisch gut behandelt wird, normale Schilddrüsenwerte vorliegen und dadurch im Alltag eine weitgehende Beschwerdefreiheit besteht, gibt es für schilddrüsenkranke Patienten keine generellen Einschränkungen bezüglich Urlaubsreisen. Im Zweifelsfall, d.h. insbesondere bei Vorliegen weiterer Erkrankungen und Einnahme zusätzlicher Medikamente, sollte jedoch immer die Rücksprache mit dem behandelnden Arzt gesucht werden. Schilddrüsenkrank in den Urlaub weiterlesen

Wenn Ärzte zu Patienten werden

Wenn ich Kontakt mit anderen SchilddrüsenpatientInnen habe, geht es fast immer auch um die Probleme einen kompetenten Schilddrüsenspezialisten für die Diagnose und Therapie zu finden. Über die schwierige und nicht selten langwierige Suche nach einem guten Arzt habe ich hier auch schon häufiger geschrieben.

Deshalb fand ich den vor einigen Tagen am 01.12.13 von der Medical Tribune veröffentlichten Artikel “Wenn Ärzte zu Patienten werden” sehr lesenswert. Darin geht es um die Erfahrungen einer Ärztin die selbst an Schilddrüsenkrebs erkrankt ist und von ihren Problemen bei der Arztsuche erzählt.

Informationen zum TSH-Referenzbereich

Weil häufiger nachgefragt wird wie der Stand der Dinge im Hinblick auf den TSH-Referenzbereich ist, möchte ich kurz auf eine aktuelle Veröffentlichung mit dem Titel “The Normal TSH Reference Range: What Has Changed in the Last Decade?” aufmerksam machen. Diese ist als Volltext kostenfrei abrufbar. Im Literaturverzeichnis des Artikels von Bernadette Biondi finden sich zudem zahlreiche Verweise auf weitere Veröffentlichungen zum Thema.

Bernadette Biondi
The Normal TSH Reference Range: What Has Changed in the Last Decade?
The Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism
September 1, 2013 vol. 98 no. 9 3584-3587
http://jcem.endojournals.org/content/98/9/3584.long