Links

Jod und Folsäure in der Schwangerschaft

Prof. Hauner vom Else Kröner-Fresenius-Zentrum für Ernährungsmedizin der Technischen Universität München verweist, im Rahmen einer Anfang der Woche beim Informationsdienst Wissenschaft veröffentlichten Pressemitteilung, auf riskante Wissenslücken bei der Nahrungsergänzung in der Schwangerschaft. Insbesondere Jod und Folsäure gelten demnach unverändert zu den kritischen Nährstoffen und sollten während der Schwangerschaft ergänzt werden um eine Mangelversorgung zu vermeiden.