Thyroid Federation International: Patient Statement 2017

Von der Thyroid Federation International (TFI) ist anlässlich des Belgrader Jahrestreffens im September 2017 die englischsprachige Stellungnahme „Thyroid Hormones – Patient Statement 2017“ veröffentlicht worden.

Thematisiert werden:

  • Verfügbarkeit kleiner Dosen bei Schilddrüsenhormonpräparaten
  • Gewährleistung der Lieferbarkeit der Schilddrüsenhormonpräparate
  • Qualitätssicherung bei Schilddrüsenhormonpräparaten
  • Bessere Aufklärung und Information von SchilddrüsenpatientInnen bei Veränderung eines Schilddrüsenhormonpräparates

Das ist im Grunde das, was die TFI bereits vor vier Jahren (→ Petition der Thyroid Federation International, Leiden im September 2013) in einer Petition gefordert hat. Also zum einen nichts wirklich Neues und zum anderen sind deutsche SchilddrüsenpatientInnen von den angeprangerten Missständen eher weniger betroffen.

Die Punkte 1-3 sind für Deutschland nahezu ohne Bedeutung. Es gibt etliche Schilddrüsenhormonpräparate in verschiedensten Dosen. Mit einem handelsüblichen Tablettenteiler lassen sich die verfügbaren Dosen individuell weiter anpassen. Kein Anbieter hat hierzulande eine Monopolstellung – wiederholte Lieferschwierigkeiten kann sich deshalb kein Pharmaunternehmen leisten. Wir haben zudem gut funktionierende Behörden für die Arzneimittelüberwachung. Auch Punkt 4 bezieht sich meines Wissens auf den aktuellen Skandal um Levothyrox® in Frankreich.