Schlagwort-Archiv: Humor

Humor ist, wenn man trotzdem lacht – Heute in der Sendung mit der Maus: Das ist ein Hashi!

Der nachfolgende Text wurde freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Eleni.

Das ist ein Hashi. Sieht gesund aus. Isser aber nicht. Hat auch nichts mit Kiffen zu tun. Der Hashi hat eine Autoimmunerkrankung. Das heisst, der eigene Körper macht ein Organ kaputt, das Schilddrüse heisst. Ohne Schilddrüse hat man keine Schilddrüsenhormone. Die braucht man aber. Ohne sie funktioniert der Körper nicht richtig. Deswegen muss der Hashi sie als Tabletten nehmen. Einige Hashis, die werden aber nicht glücklich mit den Tabletten. Pech gehabt! Die gehen dann ins Internet und heulen sich da aus, weil ihnen sonst keiner zuhören will. Manche Leute, wie die Anthroposophen, die gerne das Alphabet tanzen, behaupten dass die Hashis krank sind weil sie einen Knacks haben und dass man die Krankheit mit Malen und Buchstabentanzen wegkriegt. Stimmt aber nicht. Bringt den Antroposophen aber viel Geld.

Ein Japaner hat die Erkrankung entdeckt – von ihm hat sie ihren komischen Namen. Das ist kein Zufall. In Japan gibt es viel Jod in der Nahrung, weil die Japaner so viel Sushi mit Fisch und Algen essen. Quecksilber auch – aber das passt jetzt nicht hier rein. Deswegen haben auch so viele Japaner die Krankheit – weil zuviel Jod auch krank machen kann. Das wissen die Japaner auch. Aber das wissen nicht die Deutschen. Deswegen tun sie so viel Jod ins Essen, weil sie glauben, dass es gesund ist und die Kröpfe wegmacht. Stimmt auch – zum Teil. Pech für die Hashis – die werden nämlich krank davon. Von anderen Sachen auch – aber das passt jetzt nicht hier rein. Andere Leute, wie die Basedowler oder die Jodempfindlichen werden auch krank. Macht aber nix, sagt der Arbeitskreis Jodmangel – weil sie ja sowieso krank seien. Und außerdem kann Jod eigentlich nicht krank machen und eine Jod-Allergie gibt es auch nur in der Phantasie der Jodhysteriker.

Praktisch, dass die Hashis wegen der Krankheit so traurig und träge sind – da können sie sich kaum wehren. Das gefällt vielen Ärzten. Dann können sie Antidepressiva und andere teure Therapien verschreiben. Die helfen zwar nicht, aber damit kann man viel mehr Gewinn machen. Jetzt lassen sich das aber nicht alle Hashis gefallen. Sie fangen an Zettel zu verteilen. Da steht drauf, was sie alles doof finden. Manche finden Ärzte doof. Andere finden Jod doof. Andere wieder finden die doof, die Jod doof finden und andere finden alles doof.

Wie es mit den Hashis weitergeht, das erfahrt ihr bei nächsten Mal.

Humor ist, wenn man trotzdem lacht – 10 kleine Hashilein

Quelle: pixabay.com / User: Alexas_Fotos / Lizenz: CC0

Der nachfolgende Text wurde freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Kathrin.

Ich glaube, die Melodie hat jeder noch aus Kindertagen im Kopf, oder?

  • 10 kleine Hashilein wollten sich im Kino zerstreun, einer bekam eine Panikattacke, da waren es nur noch neun.
  • 9 kleine Hashilein sind Spätnachmittags aufgewacht, einer schlief sich richtig aus, da waren es nur noch acht.
  • 8 kleine Hashilein wollten ihren Schatz mal wieder lieben, einer hatte keine Lust, da waren es nur noch sieben.
  • 7 kleine Hashilein fuhren ins Kloster Andechs, das Brot dort wird mit Jodsalz gebacken, da waren es nur noch sechs.
  • 6 kleine Hashilein wollten beim Wettlauf einen Triumph, einem ging die Puste aus, da waren es nur noch fünf.
  • 5 kleine Hashilein gründeten eine SHG in Trier, einer zog nach Köln, da waren es nur noch vier.
  • 4 kleine Hashilein kränkelten bei einem TSH von zwei, einer bekam kein Thyroxin, da waren es nur noch drei.
  • 3 kleine Hashilein waren beim Seminar dabei, einer wurde von der Pharmaindustrie bezahlt, da waren es nur noch zwei.
  • 2 kleine Hashilein schauten täglich ins Forum rein, einer war ein Forentroll, da war es nur noch ein.
  • Ein kleines Hashilein musste zum Nuk.med. gehen, dort warteten noch andere und da waren es wieder zehn.

Humor ist, wenn man trotzdem lacht – Aküfi

Quelle: pixabay.com / User: Alexas_Fotos / Lizenz: CC0

@ alle

Ich hab’ HT und fühl’ mich momentan irgendwie hypo (trotz LT), vielleicht kündigt sich auch ein Schub an? Denn depri bin ich nicht – das ist sonst typisch UF bei mir. KTS und Mubesch hab’ ich ohnehin immer mal wieder. Jetzt fühl ich mich grippig. Immer kurz vorm WE geht’s mir mies. :-( Vielleicht dosiere ich erst mal die NEMs hoch – sollen ja auch helfen, weiteren AIs vorzubeugen. Mist, dass die KK nichts davon zahlt. BE war vor 3 Monaten beim HA – der Doc ist bislang ganz o.k. Macht sogar die fTs. ;-) Alle Werte, außer Aks, o.B., sogar eher ÜF (TSH supp.) also alles i. O. und Medi so lassen? Vielleicht sollte ich doch irgendwann auf ein Kombi umsteigen?

Muss eh mal wieder zum Nuk ein Sono machen lassen. Obwohl, wo ich doch kein Szinti brauche, könnte ich auch zum Endo gehen? Von MB’lern hab’ ich gehört da soll es einen SD-Spezi geben, der sich sogar mit EO gut auskennt. Bin ich froh, dass ich mit den Augen keine Probs habe. :-) OP oder RIT kann ich auch gut drauf verzichten. Dann doch lieber Carbi, aber hilft ja leider nicht immer. Bei RIT hätte ich Angst wg. SS, obwohl KiWu hab’ ich nicht. Btw beim FA war ich schon ewig nicht mehr, aber wer geht schon gern zum Gyn. Entweder man hat PMS oder es ist psy und im Zweifelsfall kriegt man ein AD. Da muss sich was ändern! Ich überlege deshalb mich der SHG anzuschließen, aber erst kommt dieser Text auf die HP.

LG

Sie haben nichts verstanden? Kein Problem …

Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Abkürzungen kurz erklärt.

AKÜFI – Abkürzungsfimmel

@ – An

HT – Hashimoto Thyreoiditis

hypo – hypothyreot

LT – Levothyroxinnatrium

Schub – Krankheitsschub

depri – depressiv

UF – Unterfunktion

KTS – Karpaltunnelsyndrom

Mubesch – Muskelbeschwerden

WE – Wochenende

NEMs – Nahrungsergänzungsmittel

AIs – Autoimmunerkrankungen

KK – Krankenkasse

BE – Blutentnahme

HA – Hausarzt

Doc – Doktor

FTs – freie Schilddrüsenhormone fT3 und fT4

Aks – Antikörper

o.B. – ohne Befund

ÜF – Überfunktion

TSH supp. – supprimiertes TSH (thyroidea stimulating hormon)

i. O. – in Ordnung

Medi – Medikamentendosierung

Kombi – Kombinationationspräparat, welches neben T4 auch T3 enthält

Nuk – Facharzt für Nuklearmedizin

Sono – Sonografie (Ultraschall) der Schilddrüse

Szinti – Szintigrafie der Schilddrüse

Endo – Endokrinologe

MB’lern – Morbus Basedow Erkrankte

SD-Spezi – Spezialist für Schilddrüsenerkrankungen

EO – Endokrine Orbitopathie

Probs – Probleme

OP – Operation

RIT – Radioiodtherapie

Carbi – Carbimazol

Wg. – wegen

SS – Schwangerschaft

KiWu – Kinderwunsch

Btw – by the way

FA – Frauenarzt

Gyn – Gynäkologe

PMS – Praemenstruelles Syndrom

psy – psychisch bzw. psychosomatisch

AD – Antidepressivum

SHG – Selbsthilfegruppe

HP – Homepage

LG – Liebe Grüße