Möglichkeiten, sich beraten zu lassen bzw. eine Zweitmeinung einzuholen

Schilddrüsenselbsthilfe

Die drei als gemeinnützig anerkannten Vereine der Schilddrüsenselbsthilfe werden jeweils von einem wissenschaftlichen Beirat unterstützt.

  • Die Schilddrüsen-Liga Deutschland e.V. www.schilddruesenliga.de) berät ganz allgemein zu allen Erkrankungen der Schilddrüse.
  • Der Schilddrüsenbundesverband Die Schmetterlinge e.V. (www.schilddruesenbundesverband.de) ist spezialisiert auf die Beratung von Eltern schilddrüsenkranker Kinder.
  • Der Verein Ohne Schilddrüse leben e.V. (www.sd-krebs.de) informiert schwerpunktmäßig zu den unterschiedlichen Schilddrüsenkrebserkrankungen.

Schilddrüsenspezialisten

Das Forum Schilddrüse e.V. setzt sich für eine bessere Aufklärung über Ursachen, Symptome, Vorbeugung, Diagnose und Therapie von Schilddrüsenkrankheiten ein. Zweimal im Monat wird eine Telefonsprechstunde angeboten. Patienten haben dann jeweils Dienstags zwischen 17.00 Uhr und 19.00 Uhr die Möglichkeit einem Schilddrüsenspezialisten individuelle Fragen im Hinblick auf ihre eigene Schilddrüsenerkrankung zu stellen. www.forum-schilddruese.de.

Der Experten-Makler der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin e.V. steht Patienten und ihren Angehörigen genauso zur Verfügung wie Ärzten oder Journalisten. Über das E-Mail-Formular eingehende Frage werden an ein Experten-Gremium weitergeleitet, welches sich aus Spezialisten der verschiedenen nuklearmedizinischen Fachgebiete zusammensetzt. Die Antwort wird wahlweise per Telefon, Fax oder E-Mail übermittelt. www.nuklearmedizin.de

Der Facharzt für Nuklearmedizin Prof. Dr. B. Hünermann betreibt auf seiner Internetseite www.schilddruese-und-mehr.de ein offenesDiskussionsforum. Patienten haben dort die Möglichkeit Fragen zu stellen. Diese werden gegen eine Gebühr von 25,00 EUR von Prof. Dr. B. Hünermann beantwortet. www.schilddruese-und-mehr.de Angebot wurde zwischenzeitlich eingestellt

-Werbung-