Kategorie-Archiv: Schilddrüsenbücher

Buch-Neuerscheinung: Diagnose Hashimoto-Thyreoiditis bei Kindern und Jugendlichen

Nicole Wobker: Diagnose Hashimoto-Thyreoiditis bei Kindern und Jugendlichen (Amazon-Partnerlink)

Das circa 80seitige E-Book (Preis 3,49 EUR) ist als Erstinformation für Eltern gedacht bei deren Kind eine Hashimoto-Thyreoiditis diagnostiziert worden ist. Es enthält alle wichtigen Informationen über die Schilddrüse, mögliche Schilddrüsenfehlfunktionen sowie insbesondere das oft unterschätzte Krankheitsbild Hashimoto-Thyreoiditis. Es soll Eltern dahingehend aufklären dieser chronischen Schilddrüsenerkrankung ihres Kindes die nötige Aufmerksamkeit zu schenken sowie ein grundlegendes Verständnis für die erforderlichen Diagnose- und Therapieschritte ermöglichen. Die allgemeinverständlichen Erläuterungen aller wichtigen Fachbegriffe sowie ihnen dabei helfen mit den behandelnden ÄrztInnen auf Augenhöhe zu kommunizieren und mit ihnen gemeinsam die jeweils bestmöglichen Entscheidungen für die Gesundheit ihres Kindes zu treffen. Ergänzt werden die Fakten zur Hashimoto-Thyreoiditis sowohl durch zahlreiche praktische Tipps als auch eine Vielzahl von Links zu weiterführenden Informationen.

Für den Herbst 2018 angekündigte Ratgeber zu hormonellen Störungen

In den zurückliegenden Jahren war die Ernährung das viel diskutierte und mitunter heftig umstrittene Schwerpunktthema unzähliger Schilddrüsenbücher. Wie eigentlich nicht anders zu erwarten, haben aber auch die verschiedenen Ernährungskonzepte nicht  ausnahmslos allen Hashimoto-Thyreoiditis-PatientInnen zur Beschwerdefreiheit verholfen.  Für den Herbst 2018 angekündigte Ratgeber zu hormonellen Störungen weiterlesen

Ankündigung E-Book-Neuerscheinung: Wenn die Diagnose Hashimoto-Thyreoiditis das Leben verändert

Titel: Wenn die Diagnose Hashimoto-Thyreoiditis das Leben verändert. Wegweiser zu neuen Behandlungsansätzen

Autorin: Nicole Wobker

Beschreibung: Etliche Hashimoto-Thyreoiditis-Erkrankte sind trotz Schilddrüsenhormontherapie nicht beschwerdefrei und auch die momentan verfügbaren unterstützenden Behandlungskonzepte bewirken im Hinblick auf die anhaltenden Einschränkungen der Lebensqualität oft keine wesentlichen Veränderungen. Ankündigung E-Book-Neuerscheinung: Wenn die Diagnose Hashimoto-Thyreoiditis das Leben verändert weiterlesen

Buch-Neuerscheinung: Lektine – das heimliche Gift

In wenigen Wochen erscheint ein neuer Ernährungsratgeber auf den ich insgeheim schon gewartet habe. ;-) Falls Sie hier regelmäßig mitlesen erinnern Sie sich vielleicht noch an meinen Artikel

Quelle: pixabay.com / User: congerdesign / Lizenz: CC0

Fragwürdige Ernährungstipps für Hashimoto-Thyreoiditis-PatientInnen.

Mein damaliges Fazit lautete: Erbsen, Karotten und Mais (siehe Foto) sind nach meinem derzeitigen Kenntnisstand für Hashimoto-Thyreoiditis-PatientInnen unbedenklich – ich habe allerdings auch noch nicht alle neu erschienenen Schilddrüsenbücher gelesen. ;-)

Das ist mit dieser Buch-Neuerscheinung damit voraussichtlich auch schon wieder überholt. Buch-Neuerscheinung: Lektine – das heimliche Gift weiterlesen

Verwirrende Auswahl an Büchern zur Hashimoto-Thyreoiditis

Bücher und Broschüren zum Thema Schilddrüse
Bücher und Broschüren zum Thema Schilddrüse

Seitdem Hashimoto-Thyreoiditis-PatientInnen als lukratives Marktsegment entdeckt wurden wird nahezu jeden Monat ein neues Buch zum Krankheitsbild veröffentlicht. Längst nicht alle sind ihr Geld wert.

Skeptisch sollten betroffene Schilddrüsenerkrankte immer dann werden wenn im Ankündigungstext versprochen wird, dass die Hashimoto-Thyreoiditis heilbar ist. Das ist schlichtweg nicht möglich!

Auch vermeintliche Selbsthilfeprogramme die Beschwerdefreiheit innerhalb von wenigen Wochen versprechen kann man nur als unseriös bezeichnen. Schon allein die vernünftige Einstellung mit einem Schilddrüsenhormonpräparat dauert üblicherweise länger.  Verwirrende Auswahl an Büchern zur Hashimoto-Thyreoiditis weiterlesen

Neuauflage der Broschüre “Die Schilddrüse – kleines Organ mit großer Wirkung”

Quelle: Feministisches FrauenGesundheitsZentrum e.V.
Quelle: Feministisches FrauenGesundheitsZentrum e.V.

Die Schilddrüse in guten Händen? – Davon sind Diagnose und Behandlung von Erkrankungen der Schilddrüse auch 2017 immer noch weit entfernt

Neun von zehn SchilddrüsenpatientInnen sind weiblich. Frauen haben zehnmal häufiger eine Autoimmunerkrankung, sei es die Hashimoto Thyreoiditis oder der Morbus Basedow. Sie werden viermal häufiger als Männer an der Schilddrüse operiert und erkranken auch viermal häufiger an Schilddrüsenkrebs. Demzufolge sind Frauen bei unzureichender Diagnostik und Behandlung besonders betroffen. Sie müssen oft jahrelang mit Symptomen leben, ehe die Störungen als Ursache erkannt werden. Neuauflage der Broschüre “Die Schilddrüse – kleines Organ mit großer Wirkung” weiterlesen

Interview mit PD Dr. Feldkamp

Auf der Homepage der Sanofi-Aventis Deutschland GmbH (pharmazeutisches Unternehmen welches u.a. Schilddrüsenmedikamente herstellt) wurde vor einigen Tagen eine Pressemitteilung unter der Überschrift “Alte Irrtümer, neue Erkenntnisse” veröffentlicht. Interviewpartner des Forum Schilddrüse e. V waren die Schilddrüsenexperten PD Dr. Joachim Feldkamp (Bielefeld), Prof. Frank Grünwald (Frankfurt) und Prof. Onno Janßen (Hamburg).

Da für den 15. Oktober 2017 (Der Erscheinungstermin wurde zwischenzeitlich auf den 13. Dezember 2017 verschoben.) ein neues Buch von PD Dr. Feldkamp zur Hashimoto-Thyreoiditis angekündigt ist und seine persönliche Meinung daher von besonderem Interesse für die vielen hier mitlesenden Hashimoto-Thyreoiditis-Erkrankten ist greifen wir seinen Interviewbeitrag nachfolgend exemplarisch heraus.


Joachim Feldkamp: Gut leben mit Hashimoto: Das ganzheitliche Selbsthilfeprogramm (Amazon-Partnerlink) Interview mit PD Dr. Feldkamp weiterlesen