Aktion “Farbe bekennen” für Morbus Basedow-Erkrankte?

Bis vor einigen Monaten lief die Aktion “Farbe bekennen” mit der wir Hashimoto-Thyreoiditis-Erkrankte darauf aufmerksam machen wollten, dass wir oft trotz euthyreoter Stoffwechsellage unter langanhaltenden Einschränkungen der Lebensqualität zu leiden haben. Leider haben wir das Ziel 1000 Patientenschicksale mit kleinen farbigen Kästchen darzustellen nicht ganz erreicht.

Da der → Morbus Basedow deutlich seltener als die Hashimoto-Thyreoiditis auftritt, bin ich skeptisch ob eine solche Aktion für Morbus Basedow-Erkrankte funktionieren würde. Aber weil ich inzwischen häufiger danach gefragt wurde, starte ich hiermit einen Versuch und lasse mich gern vom Gegenteil überzeugen.

Teilnahmevoraussetzungen:

  • ein mindestens seit sechs Monaten ärztlich diagnostizierter Morbus Basedow
  • normale Schilddrüsenwerte (TSH, fT3, fT4)
  • anhaltende Beschwerden

Persönliche Angaben:

  • Feld “Name” wird veröffentlicht. Bitte den Vornamen und den Anfangsbuchstaben des Nachnamens eingeben.
  • Feld “E-Mail-Adresse” wird nicht veröffentlicht.
  • Feld “Webseite” wird veröffentlicht. Bitte einfach frei lassen.
  • In das Kommentarfeld unter diesem Artikel schreiben Sie bitte noch einmal Ihren Vornamen und den Anfangsbuchstaben Ihres Nachnamens sowie Ihr Alter, einige Ihrer Krankheitssymptome und klicken auf “Kommentar abschicken”. Beispiel: Anja Z. (33) Muskelschmerzen, Herzrasen, Zyklusstörungen

Sollte sich hier nach einer Testphase von 30 Tagen abzeichnen, dass die Chance auf 1000 Teilnehmer besteht (mind. 100 Einträge bis zum 25.11.10), dann läuft die Aktion “Farbe bekennen” insgesamt 12 Monate. Ansonsten wird die Aktion vorzeitig abgebrochen.

P. S. Ihre IP-Adresse wird gespeichert um Doppeleintragungen zu verhindern, aber nicht veröffentlicht.

Die Aktion wurde inzwischen eingestellt, weil das Interesse daran offensichtlich zu gering war.

-Werbung-